(mpt-12/466). Lichtdurchflutete Häuser, die sich offen, hell und modern präsentieren, erfreuen sich zunehmender Beliebtheit. Doch ein Zuviel an "Offenheit" kann auch schnell stören - nämlich dann, wenn aufdringliche Blicke von Nachbarn und Passanten jegliche Privatsphäre verhindern. Daher sollte man in hellen und offenen Wohnungen unbedingt auch an einen ausreichenden Sicht- und Sonnenschutz denken.

Ein solcher schützt übrigens nicht nur vor neugierigen Blicken, sondern auch vor Hitzestaus in der Wohnung. Denn egal, ob bei der Arbeit, beim Schlafen oder beim Spielen - Temperaturen von über 26 Grad Celsius werden in Räumlichkeiten in der Regel als äußerst unangenehm empfunden. Um daheim eine angenehme Wohlfühlatmosphäre zu schaffen, sind effektive Beschattungsmöglichkeiten sowohl für Häuser mit großen Glasflächen als auch für Wohnungen mit standardisierten Fenstern unerlässlich.

Foto: djd/Schanz Rollladensysteme

 

(mpt-12/466). Lichtdurchflutete Häuser, die sich offen, hell und modern präsentieren, erfreuen sich zunehmender Beliebtheit. Doch ein Zuviel an "Offenheit" kann auch schnell stören - nämlich dann, wenn aufdringliche Blicke von Nachbarn und Passanten jegliche Privatsphäre verhindern. Daher sollte man in hellen und offenen Wohnungen unbedingt auch an einen ausreichenden Sicht- und Sonnenschutz denken. Ein solcher schützt übrigens nicht nur vor neugierigen Blicken, sondern auch vor Hitzestaus in der Wohnung. Denn egal, ob bei der Arbeit, beim Schlafen oder beim Spielen - Temperaturen von über 26 Grad Celsius werden in Räumlichkeiten in der Regel als äußerst unangenehm empfunden. Um daheim eine angenehme Wohlfühlatmosphäre zu schaffen, sind effektive Beschattungsmöglichkeiten sowohl für Häuser mit großen Glasflächen als auch für Wohnungen mit standardisierten Fenstern unerlässlich.

Der Klassiker unter den Beschattungsarten: das Rollo

Der Rollladen ist ein regelrechtes Multitalent und gilt unter den Beschattungsarten als der Klassiker für das Eigenheim. So schützt er nicht nur vor Hitze und Sonne, sondern auch vor Lärm, Insekten und neugierigen Blicken. Gleichzeitig kann er als Einbruch- und Verwitterungsschutz gesehen werden und gestaltet die Lichtverhältnisse im Raum entscheidend mit. Gerade in Zeiten steigender Energiepreise entpuppen sich Rollläden zudem als wahre Energiesparhelfer, denn sie verhindern Wärmeverluste im Gebäudeinneren und mindern dadurch die Heizkosten. Damit sind Rollläden rund ums Jahr treue Helfer, die nicht nur zuverlässig vor der Sonne schützen, sondern sogar finanzielle Einsparungen ermöglichen.

 


Die platzsparende Alternative: der Außenrollladen

Überall dort, wo klassische Rollläden nicht montiert werden können, präsentieren sich Außenrollläden als sinnvolle Alternative. Sie werden auch Vorbaurollläden genannt und erfüllen die gleichen Anforderungen wie die innen liegenden Rollläden - von der Regulierung des Lichteinfalls über die Vermeidung übermäßiger Wärmebildung bis hin zum Sichtschutz. Darüber hinaus haben sie im Vergleich zu ihren innen angebrachten "Geschwistern" jedoch einige Vorteile:

- Sie können schnell, einfach und vergleichsweise preiswert montiert werden.
- Da sich der Rollladenkasten nicht im, sondern außerhalb des Zimmers befindet, benötigen sie im Vergleich zu traditionellen Rollläden weniger Platz.
- Sie können auch bei geöffneten oder gekippten Fenstern bedient werden.
- Da sie außerhalb der Fensterfront angebracht sind, reflektieren sie die Sonnenstrahlung schon, bevor diese auf das Fenster tritt, und dienen damit als extrem wirksamer Hitzeschutz.
- Sie können nicht nur per Gurt, sondern auch elektronisch angetrieben werden.

Raffstore - die moderne Beschattung

Auch Raffstores erfreuen sich als Beschattungsart zunehmender Beliebtheit. Sie sind eine filigranere Alternative zu den klassischen Rollladen, die ebenfalls von außen ans Haus angebracht wird. Vom Erscheinungsbild und der Funktionsweise erinnern sie an Jalousien, präsentieren sich jedoch moderner, charmanter und effektiver. Das liegt vor allem am verwendeten Material: Raffstores bestehen nämlich aus Aluminiumlamellen, die die auftreffende Sonnenstrahlung besonders effektiv reflektieren. Dadurch werden gleich zwei Fliegen mit einer Klappe geschlagen, denn trotz effektivem Hitzeschutz wird immer noch ein ausreichender Einfall von Tageslicht ermöglicht.

Den Wintergarten sinnvoll beschatten

Auch wer einen Wintergarten besitzt, sollte sich Gedanken über eine (http://www.schanz.de/ratgeber/wintergartenbeschattung.htm) effektive Wintergartenbeschattung machen. Wintergärten zeichnen sich durch transparente Glasdächer, große Fensterfronten und damit einhergehend eine ganzjährige Sonneneinstrahlung aus. Allerdings ist die Sonne in der Regel nur in den kälteren Monaten des Jahres willkommen, wo sie im winterlichen "Grau in Grau" für angenehmen Wohnkomfort im Wintergarten sorgt. Im Sommer kann die Hitze unter dem Glasdach jedoch zum regelrechten Alptraum werden, sodass ein Sonnenschutz für die heißen Sommermonate unerlässlich ist.

Besonders praktisch: Dachfenster-Rollladen

Übrigens: Auch auf dem Dach entpuppen sich Rollläden als hilfreiche Multitalente. Schließlich geht es gerade in Dachwohnungen im Sommer sprichwörtlich "heiß her" unterm Dach. Daher bieten die meisten Anbieter mittlerweile auch Rollläden für schräge Dachfenster an, die nicht nur vor intensiver Sonneneinstrahlung schützen, sondern an stürmischen Herbsttagen auch als Hagelschutz fungieren können.

 

Der neue LANDSPIEGEL ist ab sofort im Bahnhofsbuchhandel und am Zeitungskiosk erhältlich.
Keine Ausgabe verpassen?. LANDSPIEGEL-Abo zum Vorzugspreis und portofrei zu Ihnen nach Hause.



 

Printausgaben gewünscht? Dann abonnieren Sie jetzt den LandSpiegel und sichern Sie sich alle Vorteile:

Jede Ausgabe kommt pünktlich und bequem direkt zu Ihnen nach Hause Sie verpassen keine Ausgabe. Klicken Sie hier um sich jetzt Ihr Printabo zu sichern.